Aktionen


Wildwasser und Weihnachtsmann

Sportler und Sportgerät
Mutprobe: Rückwärts…
…die Rollenrutsche…
…hinab in die Werre

Den »harten Kern« der Jugendgruppe bilden etwa zehn junge Leute zwischen 10 und 18 Jahren, die für ihr Leben gern paddeln und für jeden Spaß zu haben sind. So sind sie am liebsten auf dem Wasser - sei es auf dem Steinhuder Meer mit den Erwachsenen, bei der Rintelner Eisfahrt im Dezember im Weinachtsmannkostüm, oder sonst in jedem Bach zwischen Zahmwasser (gääähn) oder Wildwasser 4+ (steil und geil).

Im Winter werden bei der alljährlichen Bezirksjugendfahrt im Harz die Rodelhänge unsicher gemacht, im Sommer sind die „Youngster“ meistens Donnerstags abends im Löhner Freibad anzutreffen, Freitags auf der Werre am Bootshaus in Löhne oder an der Herforder Slalomstrecke und im Winter im Lehrschwimmbechen in Melbergen.

An den Wochenenden treibt sich die Gruppe des öfteren auf den Flüssen der Region wie der Lippe oder der Else herum, und in den Ferien zieht es einige in die Alpen zum Wildwasserpaddeln. Zum Beispiel zur JEM, einer Großveranstaltung von und für Familien, ausgerichtet vom Bezirk 3 des KV NRW mit geführten Wildwasssertouren aller Schwierigkeitsgrade und dem entsprechenden Rahmenprogramm bis hin zu den jüngsten Nachwuchs-Paddelern.

Jeden Sommer verbringen die Wildwasser- und Rodeofans ein Wochenende mit der Bezirksjugend an verschiedenen künstlichen Wildwasserstrecken, beispielsweise in Hohenlimburg oder Hildesheim. Auch die weise Auswahl des Zeltplatzes ist nach einigen Fahrten kein Buch mit sieben Siegeln mehr. Und zu guter Letzt beschäftigt sich auch einer von uns mit dem Schreiben dieses Beitrages für die Homepage.